Mittelwert und Median mit dem „fx-991DE plus“

Als erstes wechselst Du in den Statistik-Mode:

w21 
(Beachte: auf Deinem „fx-991DE plus“ ist die Taste Menü mit Mode/Setup bezeichnet.)

 Es erscheint eine Tabelle.

In die Spalte „x“ werden die einzelnen Werte eingegeben. Jede Eingabe wird mit der Taste

=

abgeschlossen. Dann springt der Cursor eine Zeile tiefer und ein weiterer Wert kann eingegeben werden.

In der Spalte „Freq“ kann man eintragen, wie oft dieser Wert vorkommt. Die Zahlenfolge 8;5;3;3;3;3;3 sieht nach der Eingabe wie folgt aus:
 
Man kann die Spalte „Freq“ auch ignorieren. Dann müssten für die Zahlenfolge 8;5;3;3;3;3;3 in der Spalte „x“ nach den Zeilen für 8 und 5 noch fünf Zeilen mit je einer Drei eingetragen werden.

Der Wechsel zwischen Spalte „x“ und Spalte „Freq“ erfolgt mit den Tasten

!$
 Wenn alle Werte in die Tabelle eingetragen sind, wird die Eingabe mit der Taste

beendet. Drücke jetzt

 q1
und es erscheint die Auswahl
 
Für den arithmetischen Mittelwert (auch Durchschnitt oder einfach Mittelwert genannt) rufen wir die Funktion
4
auf. Es erscheint:
Mit „1:n“ könnten wir uns die Anzahl der eingegebenen Werte anzeigen lassen.
Die Funktion „3:σx“ würde die Standardabweichung liefern.
Für den Mittelwert müssen wir
2
wählen.
Es erscheint:
=
drücken–>
Der Mittelwert wird angezeigt:

Den Median erhalten wir, wenn wir nochmals

q1
aufrufen und im angezeigten Dialog
die
6
drücken:

„1:minX“ und „2:maxX“ geben den kleinsten bzw. den größten Wert der eingegebenen Zahlenfolge aus.

Die Spannweite könnten wir durch (maxX minus minX) bestimmen.

Um den Median zu erhalten drücken wir

4

Nach Drücken von

=
wird der Median der eingegebenen Zahlenfolge angezeigt: